Friedensweg auf facebook

    Friedensweg 2017


    bodensee-friedensweg_header_neu_bfw

    Der Bodensee-Friedensweg beginnt am Ostermontag um 11.30 Uhr am Fährhafen und führt über 3 Stationen zur Abschlusskundgebung am Rathaus mit Andreas Zumach, UNO-Korrespondent Genf, als Hauptredner.

    Der Weg führt durch die Innenstadt zu 3 Stationen und endet mit einer großen Abschlusskundgebung um 14.30 Uhr vor dem Rathaus. John Gillard und Ana Bienek mit der Rhtyhm-Attac-Bodensee-Sambagruppe begleiten die Veranstaltung mit anfeuernder Musik. Ab 13.30 Uhr findet auf dem Adenauerplatz ein Friedensmarkt mit Infoständen, warmer Suppe, Musik und Unterhaltung statt.

    Bei Nässe und Kälte wird die Abschlusskundgebung gleich an den Stationenweg anschliessen, Beginn ca. 13:30 Uhr.

    Unter dem Motto „Von der Kriegslogik zu einer Friedenskultur – unser Weg“ spricht als Hauptredner Andreas Zumach (UNO-Korrespondent, Genf) zum Thema „Entwicklung einer Friedenskultur – eine Herausforderung für uns alle“. Weiter sprechen Anne Rieger (Bundesausschuss Friedensratschlag Kassel) zum Thema Rüstungskonversion, Claudia Haydt (IMI Tübingen) zum Thema Zivile Konfliktlösungen und Krisenprävention und Claudia Friedl (Schweizer Nationalrätin, St. Gallen) zum Thema Europa und die Solidarität mit den Menschen in der Osttürkei.

    Der Internationale Bodensee-Friedensweg wird wieder von zahlreichen Organisationen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland organisiert und unterstützt. Hinweise dazu finden Sie unten.

    Ein umfangreiches Rahmenprogramm im Vorfeld des Bodensee-Friedensweges bietet weitere Möglichkeiten, sich mit dem Thema „Friedenskultur“ zu beschäftigen – Hinweise ebenfalls unten.

    Kommen Sie, bringen Sie Freunde mit und engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte und friedliche Zukunft, die keine Kriege mehr braucht!

     

    Download Flyer Ostermarsch 17.04.2017

    Von Bregenz mit dem Fahrrad zum Bodensee-Friedensweg 2017 nach Friedrichshafen.
    Treffpunkt: Bregenz, Bahnhofvorplatz am Ostermontag (17. April 2017) zur gemeinsamen Abfahrt um 8.30 Uhr.
    Den Rückweg nach Bregenz kann jede_r gestalten wie er/sie möchte (Radeln, mit dem Zug, per Schiff u.a.m.).

    Rahmenprogramm im Vorfeld des Bodensee-Friedensweges:

    4.3.2017     Mellatz:              Information herunterladen
    Comboni-Bildungshaus, 19.30 Uhr: Die andere Reformation. Ökumene für eine solidarische Welt.
    Prof. Dr. Ottmar Fuchs, Uni-Tübingen. Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Lindau.

    7.3.2017     Friedrichshafen:
    Kino Studio 17, 20.00 Uhr: Dokumentarfilm „Das zweite Trauma – das ungesühnte Massaker von Sant’Anna di Stazzema“. Veranstalter: Pax Christi RV und Keine Waffen vom Bodensee e.V.

    8.3.2017     Wasserburg:          Information herunterladen
    Eulenspiegel, Dorfstr. 21, 20.00 Uhr: „…und alle redeten vom Frieden – aber wie geht Frieden?“.
    Vortrag und Gespräch mit Frieder Fahrbach, Friedensregion Bodensee.

    20.3.2017   Überlingen:        Information herunterladen
    PGH, Jasminweg 19, 19.00 Uhr: „Globale Eskalationen: Armut, Klima, Krieg, Flucht, Terrorismus – Herausforderungen zur Entwicklung einer Friedenskultur“, Vortrag von Clemens Ronnefeldt, Internationaler Versöhnungsbund. Veranstalter: Friedensforum Überlingen, Friedensregion Bodensee, DFG-VK, IPPNW.

    22.3.2017   Friedrichshafen:        Information herunterladen
    Ortsänderung! 
    : Gemeindehaus Arche Kirchengemeinde St.Columban, Paulinenstraße 98, 19.30 Uhr: „Globale Eskalationen: Armut, Klima, Krieg, Flucht, Terrorismus – Herausforderungen zur Entwicklung einer Friedenskultur“, Vortrag von Clemens Ronnefeldt, Internationaler Versöhnungsbund. Veranstalter: Friedensforum Überlingen, Friedensregion Bodensee.

    4.4.2017     Lindau:       Information herunterladen
    Politkino Club Vaudeville 20 Uhr: „Krieg und Spiele“. Veranstalter: Club Vaudeville, Keine Waffen vom Bodensee, attac Lindau, Friedensräume, Amnesty Lindau, AK EINE WELT, Pax Christi.

    10.-17.4.2017 Friedenslauf:       Information herunterladen
    um den Bodensee. Keine Waffen vom Bodensee e.V., Friedensregion Bodensee.
    Start und Ziel in Friedrichshafen.

    .

    .

    Wir danken den einladenden und unterstützenden Organisationen:

    D: Attac Lindau, Blaue Blume e.V. Friedrichshafen, Bioladen Eulenspiegel Wasserburg, Bündnis 90 – DIE GRÜNEN Bodenseekreis und LK Lindau,  Bündnis für Frieden zwischen Mensch und Tier Stockach, Bunte Liste Lindau, DFG-VK Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Bodensee-Oberschwaben, Bad Waldsee, DIE LINKE Bodensee/ Ravensburg, Evang. Kirchengemeinde Überlingen, Friedensforum Überlingen, Friedensinitiative Konstanz, frie­dens räume Lindau, Friedensregion Bodensee im KWvB, Kath. Erwachsenenbildung LK Lindau, Kath. Kirchengemeinde Wasserburg, Keine Waffen vom Bodensee e.V., Lebenshaus Schwäbische Alb, Ohne Rüstung Leben Stuttgart, Pax Christi Ravensburg/Lindau,  PH Weingarten AK Frieden, VVN-BdA Konstanz-Singen/Oberschwaben, Wasserkarawane Salem

    CH: CaBi Antirassismus-Treffpunkt St. Gallen, Caritas TG/SG-AIAR, Claro-Läden Romanshorn/Rorschach/St. Gallen, Evangelische und Katholische Kirchgemeinden Romanshorn, Friedenswoche St. Gallen, Gewerkschafts­bund SG, Grüne TG/SG, Junge Grüne SG, GSoA, HEKS Regionalstelle Ostschweiz und Rechtsberatungsstellen für Asylsuchende, Netzwerk Junge Erwachsene der Evang.-ref. Kirche SG, Ökumenische Kommission GFS SG-AIAR, Politische Frauengruppe SG, Public Eye Regionalgruppe Ostschweiz, Religiös-sozialistische Vereinigung Schweiz, Schweizerischer Friedensrat, Solidaritätsnetz Ostschweiz/Romanshorn, Sozialdemokratische Parteien AR/SG/TG, JUSO TG/SG, SUFO Sozial- und Umweltforum Ostschweiz, Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung TheBe, Aktion Zunder St. Gallen

    A: Vorarlberger Organisationen: AG Christentum und Sozialdemokratie, Bildungshaus St. Arbogast, Friedenskraftwerk, Grüne Bildungswerkstatt, Inkontra, Katholische Kirche, Malin-Gesellschaft, naturschutzbund, Ökumenisches Bildungswerk, Pax Christi, Projekte der Hoffnung, SPÖ, Verein Amazone, Weltladen Bregenz

    International: Amnesty International Liechtenstein/Lindau/Ostschweiz/Vorarlberg, IFOR Internationaler Versöhnungsbund Austria/Deutschland/Schweiz, Sozialistische Bodensee-Internationale

    UNTERSTÜTZT VON: Evang.-reform. Kirche des Kts. St. Gallen, Kirchliche Erwachsenenbildung